Bibelsoftware

Bibelsoftware
im FB 01, Katholische Theologie und Evangelische Theologie,
Johannes Gutenberg-Universität Mainz


Bibelsoftware stellt Bibeltexte in den Originalsprachen mit grammatikalischer (morphologischer) Analyse, Übersetzungen, außerkanonische Literatur aus dem Umfeld der Bibel, Lexika und Grammatiken, Sachlexika, Karten, Satellitenbilder, Zeitleisten u.a.m. zur Verfügung und erschließt dieses Material durch zahlreiche (interne und externe) Verknüpfungen sowie einfache und fortgeschrittene Suchmechanismen (Textretrieval).

Auf dieser Website wird in einer Liste die im FB 01, Katholische Theologie und Evangelische Theologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vorhandene Bibelsoftware zusammengestellt. Studierende können diese Software in Absprache mit der Abteilung Altes Testament der Katholisch-Theologischen Fakultät (Prof. Dr. Thomas Hieke) kennen lernen und ausprobieren. Zugleich werden nach und nach Testberichte und Erläuterungen zu dieser Software eingestellt.

Neue Rezensionen:

Seit August 2016 ist die neue Version von Logos (in der katholischen Version: Verbum) erhältlich. In diesem Baukastensystem sind sehr viele Module (Texte, Suchfunktionen, Infografiken u.v.m.) erhältlich. Die aktualisierte Rezension zu Logos 7 (basierend auf der Rezension zu Verbum 6) ist hier zu finden.
Noch immer – oder wieder – ist BibleWorks die „premier original languages Bible software program for Biblical exegesis and research“ (Homepage). In der zehnten Version, die 2015 auf den Markt gekommen ist, wird diese großartige und in der Bibelwissenschaft sehr bekannte Software noch weiter ausgefeilt und verfeinert. Rezension von Prof. Dr. Thomas Hieke (Juni 2015).
Aus „BibleReader“ wird „The Bible Study App“ oder auch „Bible+“: Die Firma OliveTree hat ihre App für mobile Geräte grundlegend überarbeitet. „The Bible Study App“ unterstützt die Betriebssysteme iOS, Mac OS, Windows und Android. Dicke Bibelausgaben, Wörterbücher und vieles mehr kann man mit dieser App auf seinem Smartphone in die Jackentasche stecken. Rezension von Prof. Dr. Thomas Hieke (Juni 2015).
Die App ist insgesamt eine gelungene Fortsetzung ihres Pendants auf dem Desktop. Kleinere Inkonsistenzen in der Bezeichnung von Funktionen trüben diesen Eindruck allerdings. Grundsätzlich ist die App für Besitzer von Logos 5 aber auf jeden Fall zu empfehlen. Rezension von Benedict Schöning (Februar 2015).
Verbum 6 ist die „katholische” Version der neuen Logos-Version 6, die die vor einem halben Jahr besprochene Version 5 ablöst. Verbum 6 enthält spezielle Inhalte aus der römisch-katholischen Tradition, die weit über das Thema „Bibelsoftware” hinausgehen, und entsprechende Designs wie etwa die Gestaltung des Begrüßungsbildschirms mit einem Überblick zu den liturgischen Tageslesungen aus der katholischen Leseordnung. Rezension von Prof. Dr. Thomas Hieke (Januar 2015).
Die Bibelsoftware aus dem Hause SCM R. Brockhaus glänzt mit hervoragendem Layout und einer beeindruckende Mediensammlung, schwächelt aber bei der eigentlichen Bibelarbeit deutlich. Rezension von Benedict Schöning (November 2014).
Die BasisBibel ist ein crossmediales Bibelprojekt, das eine gedruckte Bibelausgabe mit einer App für mobile Geräte verbindet. Hinter der BasisBibel steht eine neue Idee der kommunikativen Übersetzung, die die Lesegewohnheiten derer ernst nimmt, die Lesen am Bildschirm und auf Mobilgeräten gewohnt sind. Die BasisBibel eignet sich besonders für die Verwendung in Schule und Gemeinde, aber vor allem auch für diejenigen, die die Bibel gerne auf Smartphones oder Tablets dabei haben möchten. Rezension von Michael Hölscher (Juli 2014).
Logos Bibel-Software ist eine riesige elektronische Bibliothek, die neben den Bibeltexten in vielen Versionen eine Fülle an Werken über die Bibel - vornehmlich aus christlicher Perspektive - und weitere christliche Literatur aller Konfessionen und Denominationen bietet. Rezension von Prof. Dr. Thomas Hieke (Juni 2014; Aktualisierung Dezember 2014, Februar und Juni 2015).
Die Software besticht durch ihre intelligenten Suchfunktionen und die leichte Erweiterbarkeit.  Rezension von Benedict Schöning (März 2014).
Das Programm der Deutschen Bibelgesellschaft rezensiert von Benedict Schöning (März 2014).
Das nun auch auf Windows-Rechnern laufende Programm getestet von Prof. Dr. Thomas Hieke unter Mitarbeit von Benedict Schöning (Oktober 2013).
Die Stuttgarter Elektronische Studienbibel 3.0 ist nicht mehr verfügbar.