Der große elektronische Bibelatlas

Deutsche Bibelgesellschaft, Der große elektronische Bibelatlas. CD-ROM ; Erscheinungsdatum: Juli 2008; ISBN: 978-3-438-02072-7; 37 EUR

Systemvoraussetzungen: Multimedia-PC Windows XP / Vista / 7. Es ist eine Vollinstallation wählbar, so dass das Nachladen von CD entfällt und das Programm ohne eingelegte CD-Rom gebraucht werden kann.

Autor der Rezension: Dr. Benedikt Hensel

Alles auf einen Blick

Diese CD-ROM enthält die aktuellste Sammlung von deutschsprachigem Kartenmaterial zur Bibel in digitaler Form. Neben über 30 historischen Karten zu vielen biblischen Epochen bietet das Programm eine Fülle zusätzlicher Medien und Texte:

  • Historischer Bibelatlas mit über 30 Karten zu verschiedenen Epochen der Geschichte Israels und des Urchristentums
  • Lexikon "Namen und Orte der Bibel" mit Übersetzung, Kurzinformation und Stellenregister zu allen biblischen Ortsnamen
  • 200 Fotos zu biblischen Orten und Landschaften
  • Ortsbeschreibungen zu den 100 wichtigsten biblischen Stätten
  • Alle Bilder und Zusatzinformationen sind mit den Landkarten verlinkt
  • Die Ortsnamen auf den Karten lassen sich einzeln ein- und ausblenden.

Der große elektronische Bibelatlas ist kombinierbar mit:

  • Allen anderen CD-ROMs der Reihen CD-ROM Bibel Edition und bibel digital
  • Quadro-Bibel
  • Evangelisches Gesangbuch elektronisch
  • Evangelisches Gottesdienstbuch elektronisch
  • Elektronische Bibelkunde
  • ELBIWIN
  • Über 50 weiteren CD-ROMs verschiedener Verlage mit dem Programm „MFchi

Einige Einzelfunktion im Detail

Beim Programmstart wird das Startfenster des Bibelatlas mit dem Text der zuletzt gewählten Bibelstelle/der zuletzt gewählten Kartenansicht aufgerufen. Im Inhaltsfenster am linken Rand finden Sie das hierarchische Inhaltsverzeichnis aller installierter Textausgaben von bibel digital. Der elektronische Bibelatlas lässt sich durch Doppelklick auf die Textausgabe „Historischer Bibelatlas” öffnen. Es erscheint eine Baumstruktur, die alle Untertexte einzeln anwählen lässt:

Durch Doppelklick auf das Blatt-Symbol rufen Sie die entsprechende Karte mit der zugehörigen Karten-Legende auf:

Die Kartenlegende erscheint mittig in einem Textanzeigefeld und das Vorschaubild der Karte im Nebenfenster Karte direkt rechts davon. Sofern man noch über bibel digital div. Bibelausgaben installiert hat, wird in einem Nebenfenster (direkt über der eigentlichen Karte) automatisch der Bibeltext zu Bibelstellenverweisen in der Kartenlegende angezeigt.

Alle Fenster lassen sich beliebig verschieben bzw. in den Größenverhältnissen variieren, um sie so Ihren Vorstellungen anzupassen.

Per Mausklick auf eine Ortspunkt in der Kartenanzeigen rufen Sie den Lexikonartikel zum jeweiligen Ort aus der Textausgabe „Stätten der Bibel” auf.

Das Verlinkungs-System der einzelnen Textfelder ist sehr komfortabel und sofort intuitiv bedienbar.

Alternativ kann jede mitgelieferte Karte auch über die Eingabe eines Stichwortes aus dem Kartentitel in der Eingabezeile aufgerufen werden:

Aufruf eines Ortes auf einer Karte

Die Kartenlegende listet alle auf der jeweiligen Karte verzeichneten Orte auf. Wenn man auf eine Ortsnamen klickt, erscheint der entsprechende Ortspunkt auf der Karte rot markiert.

Der Kartenausschnitt lässt sich stufenlos ein- und auszoomen und die Kartenzentrierung mit der gerdückten Maustaste frei verschiebbar, so dass maximale Übersicht möglich ist. Bei Klick auf den Ortsnamen in der Legende erscheint im Nebenfenster automatisch der passende Lexikonaritkel aus der Textausgabe „Stätten der Bibel”. Freilich kann auch direkt über das Inhaltfenster (links) direkt das Lexikon „Stätten der Bibel” angewählt werden bzw. wieder über die Eingabe in der Eingabezeile der entsprechende Ortsname rechercheirt werden. Wählen Sie dazu in der Eingabezeile die Textausgabe „SdB”:

Begriffssuche

Suchaufträge für eine Volltextsuche können am komfortabelsten über das Dialogfenster „Stelle bestimmen/Suche nach Begriff” ausgeführt werden. Geöffnet wird das Fenster über das Symbol .

Nun können Sie die Textausgabe wählen (Bibelatlas; Stätten der Bibel). Bei „Begriffseingabe” geben Sie Ihren Suchauftrag ein (unter „Bereichsangabe” können Sie Ihren Suchauftrag auch auf bestimmte biblische Bücher einschränken). Sehr hilfreich ist die Suche nach den „Bibelstellen in Verweisen”. Damit kann die Suche auf grün ausgezeichnete Verweise eingeschränkt werden und so z.B. nach allen Orten in bestimmtne Teilen der Bibel (SdB) oder nach Karten zu bestimmten Bibelstellen (HBA) gesucht werden:

Mit Klick auf „Anzeige” wird das Dialogfenster geschlosssen und die Suche ausgeführt; die Trefferliste biete einen Überblick über die gefundenen Ergebnisse Ihrer Suchanfrage. Wie bei allen Ausgaben von bibel digital lassen sich alle Texte bequem in die Zwischenablage kopieren, ausdrucken und in anderen Bild-/Textbearbeitungsprogrammen weiterverwenden.

Weitere wichtige Programmfunktionen, die die Recherche erleichtern

  • Ortsnamen auf den Karten können vom Anwender einzeln ein- und ausgeblendet werden.
  • Sehr nützlich ist die Funktion zur Berechnung von Entfernungen zwischen verschiedenen Orten auf der Karte.

Fazit

Der Vorteil dieser Edition der Deutschen Bibelgesellschaft ist es, dass der Bibelatlas innerhalb der „CD-ROM Bibel Edition”-Reihe erscheint. In dieser Reihe stehen nun auch die großen deutschsprachigen Bibelübersetzungen mit dem leistungsstarken Programm „MFchi kompakt” zur Verfügung. Die deutschsprachigen Bibelausgaben sind durch die originalsprachlichen Bibeltexte in Griechisch bzw. Hebräisch sowie moderne fremdsprachige Übersetzungen erweiterbar und kombinierbar. Die komfortable Suchfunktion ermöglicht schnelleres und komplexeres Suchen als jede gedruckte Konkordanz. Statt Bibeltext mühsam abzutippen, kann man ihn rasch in eigene Dokumente kopieren, formatieren und ausdrucken.

Der große elektronische Bibelatlas ist gut gelungen und sehr begrüßenswert. Die schnell eingängige Verlinkungsfunktion von Bibelstellen und biblischen Ortschaften ist äußerst hilfreich und erspart viel Sucharbeit. Sie ermöglicht Laien wie FachwissenschaftlerInnen eine schnelle geographische Orientierung. Das Kartenmaterial ist auf dem aktuellsten Stand und die bisher umfangreichste (deutschsprachige) Karten-Edition. Über die zahlreichen Suchfunktionen lässt sich der Bibelatlas durchsuchen und so schnell eine Fülle von Karten, Bildern und Medien erschließen. Der Bibelatlas wird damit zu einer sinnvollen Ergänzung des heimischen Arbeitsplatzes, im Besonderen auch für Priester, PfarrerInnen; ReligionslehrerInnen, LeiterInnen von Bibelkreisen und Theologiestudierende.